Frauen in der Solidarnosc: das „nationale Geheimnis“ über die vergessene Hälfte

kreative Unternehmerinnen

Heute, am 13.12.2012, dem symbolischen Tag der polnischen Gewerkschaftsbewegung, erinnert die Historikerin Iwona Dadej an die „andere Hälfte“ von Solidarnosc. In 2 Artikeln verweist sie auf die vergessenen Teilhaberinnen an einer der stärksten Demokratiebestrebungen im 20. Jahrhundert.

Der 13.12.1981 ist in das kollektive Gedächtnis der polnischen Gesellschaft als der Tag eingeschrieben, an dem der Kriegszustand verhängt wurde. Es ist das Andenken an eine schwere Zeit und an die Opfer der sozialistischen Regime, die Polen dekadenlang unterdrückten. Und es ist die Zeit der Gewerkschaftsbewegung Solidarnosc, die sich für demokratische Reformen aussprach. In ihrer Hochzeit zählte sie 10 Mio Mitglieder, Männer UND Frauen. Das ist zwar Hälfte – Hälfte, doch wie es manchmal im Leben so ist, gerieten die Rolle und Bedeutung der einen (weiblichen) Hälfte in Vergessenheit. Insbesondere nach der politischen Transformation wurden die Repräsentantinnen der Solidarnosc-Bewegung verdrängt und ihre Rolle absichtlich marginalisiert. Die einst demokratisch und solidarisch gesonnenen Kollegen, die nach 1989 in die Politik und in den Staatsdienst gingen, vergaßen, dass Demokratie ohne Partizipation der Frauen keine Demokratie ist. Über die Frauen in der Solidarnosc gibt mittlerweile einige Publikationen, wie z.B. das lesenwerte und bewegende Buch National Secret: The Women Who Brought Democracy to Poland von Shana Penn. Im Jahre 1983 erhielten die Solidarnosc und ihr Anführer Lech Walesa den Friedensnobelpreis. In meinem nächsten Beitrag erkläre ich, warum dieser Friedensnobelpreis von 1983 ein weibliches Gesicht hat.

8 Gedanken zu „Frauen in der Solidarnosc: das „nationale Geheimnis“ über die vergessene Hälfte

  1. I’m truly enjoying the design and layout of your blog. It’s
    a very easy on the eyes which makes it much more pleasant for
    me to come here and visit more often. Did you hire out
    a developer to create your theme? Outstanding work!

  2. Hello! Someone in my Facebook group shared this website with us so I came to take a look.
    I’m definitely loving the information. I’m bookmarking and will
    be tweeting this to my followers! Exceptional blog and fantastic design.

  3. I’m amazed, I must say. Seldom do I encounter a blog that’s both educative and interesting, and without a doubt, you’ve hit the nail on the head. The problem is something too few people are speaking intelligently about. I am very happy I stumbled across this in my hunt for something concerning this.

  4. ein nach all der zeit immer noch aktuelles und verschreckendes beispiel für unterdrückte arbeiter/innen bewegungen-ich habe berichte von verwandten in polen aus erster hand…

  5. Eye opening mаteгial! Goοd to ѕеe sоmeonе
    that really κnoωѕ ωhаt they
    arе tаlking about and can as well prоduce common ѕensе material foг uѕ the
    гeaders. Εagerly looking forwarԁ to yоuг next
    post.

  6. It iѕ nicе to find goоd сontent for once,
    I was getting sick of the neѵer endіng driѵel I find on a daily bаѕis, resρеct.

  7. Ι have not fοund mаny blogs that cоntain suсh сonsiѕtently reaԁablе and interestіng
    сontеnt as іs on offer on this one, you аre ԁue
    the ѕmall amount of time it takеs to
    jot down my admiгаtion аt your work.

    Мany Μany Thankѕ.

  8. Attractive part of content. I simply stumbled upon your weblog and in accession capital to say that I acquire actually enjoyed account your weblog posts. Any way I will be subscribing in your augment and even I success you get right of entry to constantly fast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.