„Die ersten Medienfrauen“, Nr. 1: Barbara Dickmann – Serie von Berlin-Woman für die „Pro Quote“

Pro Quote

Der „Pro Quote-Verein“ fordert bis 2017 die 30 % Frauenquote. Fürsprecherinnen sind u.a. Anne Will, Sandra Maischberger und Sabine Christiansen. Samstag, den 17.11.2012 übernimmt die „Pro Quote“ die Redaktion der TAZ-Ausgabe! Zu diesem Anlass startet Berlin-Woman heute ihre Serie über „die ersten Medienfrauen“. In Rücksprache mit den Kolleginnen von Pro Quote werden wir hier großartige Pionierinnen der Medienwelt vorstellen. Nr. 1 ist Barbara Dickmann. Unterstützt die Pro Quote-Bewegung, werdet Mitglied und kauft die TAZ am 17.11.2012!        

Barbara Dickmann (*1942) zählt zu den bekanntesten deutschen Journalistinnen. 1977 wurde sie als erste Redakteurin und 1979 als erste Moderatorin der ARD Tagesthemen engagiert. 1982 moderierte sie als erste Sportreporterin die Fußball WM. Damit setzte sich die preisgekrönte Journalistin in der rein männlich besetzten Medienwelt durch und schlug eine Bresche für alle Nachfolgerinnen. Das ging nicht ohne Kämpfe und Konflikte vonstatten, dennoch gelang ihr eine unvergleichliche Journalistinnenkarriere. Zunächst studierte Barbara Dickmann Sport und wechselte 1964 nach einem Sportunfall zur Pressearbeit über. Sie wurde Lokalredakteurin der Neuen Presse in Würzburg. Dem folgten eine Tätigkeit beim Hessischen Rundfunk und die Moderation der Hessenschau. Dann ging es Schlag auf Schlag: zuerst das Engagement bei der ARD, 1983 die Leitung des Stern-Büros in Bonn mit dem Skandal über die gefälschten Hitler-Tagebücher, 1985 die Chefredaktion der UFA und die Programmleitung für Bertelsmann, 1988/89 die Redaktion für die Deutsche Welle sowie für die ZDFSendung ML Mona Lisa. 2003-2008 leitete sie hier ebenfalls die Redaktion. Dickmann entwickelte aus Mona Lisa ein engagiertes politisches Format mit 45 % männlichen Zuschauern. Im Sommer feierte die Preisträgerin des Bambis für die beste Moderation einer Politsendung und des deutschen Journalistenpreises ihren 70. Geburtstag. Barbara Dickmann schreibt und dreht Dokumentationen und unterrichtet an Film- und Fernsehen-Akademien.

Fortsetzung folgt

Pro Quote

Mitglied im Pro Quote-Verein werden!

Pro Quote auf Berlin-Woman

Ein Gedanke zu „„Die ersten Medienfrauen“, Nr. 1: Barbara Dickmann – Serie von Berlin-Woman für die „Pro Quote“

  1. I’m a long time watcher and I just believed I’d drop
    by and say howdy there for the quite initially time.
    I critically delight in your posts. Thanks
    That you are my role designs. Many thanks for your article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.