News von Berlin-Woman: Männer sind lieber als Frauen!

kreative Unternehmer/innen

Jetzt ist´s amtlich: Männer sind doch lieber.  Das hat das FU-Forschungsprojekt „Language of Emotion“ herausbekommen.  Mittels breit gestreuter Interviews unter beiden Geschlechtern in Deutschland wurde ermittelt, wann ein Mensch vergibt und warum.

Unter der Leitung des Soziologen Christian von Scheve und der Psychologin Angela Merkl (nomen est omen?) wurden Männer und Frauen in Deutschland nach ihrem Vergebungspotenzial befragt.  Das Ergebnis ist laut einem Bericht im „Tagesspiegel“ verblüffend, denn es herrscht eine große Dikrepanz zwischen gesellschaftlichen Wertvorstellungen und individueller Praxis. Das verdeutlicht das Beispiel: Betrug innerhalb einer Beziehung.  Viele halten das Fremdgehen zwar für moralisch untragbar, würden aber verzeihen.  Letztes resultiert aus der Ambition, den untreuen Gegenüber verstehen zu wollen.  Warum kam es zu dieser Tat, zu dieser Verletzung, zu diesem Mißverhältnis? Diese Fragen werden über den eigenen Zorn, die eigene Trauer und den eigenen Verlust gestellt. Verstehen heisst Verzeihen.  Und siehe da: Männer vergeben tendenziell eher als die Frauen.  Dabei steht der Erhalt von Freundschaft und Liebe im Vordergrund, auch spielt das Verzeihen als Tugend eine Rolle. Warum das so ist, wird nun in einem zweiten Untersuchungsabschnitt ermittelt. Entwickeln sich da etwa neue männlich-menschliche Werte? Wir dürfen gespannt bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.