Berlin-Women: Margarete Steiff

World-Women

Apollonia Margarete Steiff (1847-1909) ist eine deutsche Kunsthandwerkerin und die Gründerin der Weltfirma Steiff. Am 24.07.2012 war ihr 165. Geburtstag.  Die durch Kinderlähmung stark beeinträchtigte Unternehmerin zeichnete sich durch Willenskraft und Lebensfreude aus. Sie absolvierte eine Schneiderlehre, arbeitete im Betrieb ihrer Schwestern mit und eröffnete als 30jährige ein eigenes Geschäft mit mehreren Angestellten. Die Initialzündung zu ihrem Weltunternehmen wurde ein Filznadelkissen in Form eines kleinen Elefanten. Nach den ersten Erfolgen erweiterte Margarete Steiff das Produktrepertoire mit anderen Tieren, den „Steiff-Tieren“. Ihre Firma erblühte, und die Unternehmerin konnte sich bald ein eigenes, behindertengerechtes Wohn- und Geschäftshaus bauen.  Der berühmte Steiffbär 55 PB, der auf den Entwurf ihres Neffen Richard zurück ging, kam 1902 auf den Markt. Der Bär wurde auf der Spielwarenmesse in Leipzig von einem Amerikaner entdeckt. Ganz USA, einschließlich „Teddy“ Roosevelt begeisterte sich für den „Teddybären“! Er wurde  zum Verkaufsschlager und 1. Mio Mal verkauft. 1906 gründete Margarete Steiff die Steiff GmbH mit 400 Festangestellten und 1.800 Heimarbeiter/innen, 1909 starb sie. 2005 wurde das Leben der erfolgreiche Unternehmerin in einer Fernsehproduktion von Xaver Schwarzenberger mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.