Berlin-Women: Hélène de Pourtalès, 1. Olympiasiegerin

World-Women

Foto: www.wikipedia.org

Hélène de Pourtalès, geb. Barbey (1868-1945) gewann am 22.5.1900 zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Neffen olympisches Gold in der Segeldisziplin. Der Wettkampf fand auf der Seine statt. Hélène meisterte ihn mit ihrer Yacht Lérina in der Bootsklasse für 2 Tonnen. 2 Tage später errang sie Silber. Damit wurde die gebürtige New Yorkerin die 1. Olympia-Sportlerin und Medaillenträgerin in einem. Die Seglerin stammt aus der wohlhabenden Familie mit dem Tabak-Imperium Barbey, ihr Vater war Banker. 1891 heiratete sie in Paris Hermann Alexandre Count de Pourtalès, Sohn eines alten Hugenottengeschlechts. Er diente als Garde-Kürassier in der Preußischen Armee. Die Mutter von 3 Söhnen hatte die Liebe zum Segeln mütterlicherseits geerbt. Die Familie spielte eine zentrale Rolle bei den America´s Cup Regatten. Hélène lebte in Paris und Genf. Sie starb im Alter von 77 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.