Ausschreibung: Berlin-Tempelhof-Schöneberger Foto-Arbeitsstipendium

kreative Unternehmer/innen: Fotografie

Berliner Quotenpyramide, Foto: Blogwiese.de

Zum 22. Mal schreiben die Kommunalen Galerien Tempelhof-Schöneberg das Tempelhof-Schöneberger Foto-Arbeitsstipendium in Höhe von 2.500 Euro aus. Es gilt in Berlin lebenden Fotograf/innen, die ein Projekt zum Thema Stadtraum, Menschen, Soziografie und  Psychologie des Großstadtbezirks Berlin-Tempelhof-Schöneberg realisieren wollen.

Verfolgt ihr als Profi-Fotograf/innen künstlerische Dokumentarfotografie? Ist eure Arbeit im Spektrum von der klassischen Autorenfotografie bis zur konzeptionellen Bilderzeugung angesiedelt? Habt ihr als Fotograf/innen ein Projekt, das sich im weitesten Sinne mit der Realität des Großstadtbezirks Berlin-Tempelhof-Schöneberg auseinandersetzt? Dann bewerbt euch für das Tempelhof-Schöneberger Foto-Arbeitsstipendium. Die Fachjury ist hochkarätig besetzt, u.a. saßen dort schon Dr. Ronald Berg, Ulrich Domröse, Janos Frecot, Dr. Enno Kaufhold, Ursula Kelm, Birgit Kleber, Elisabeth Moortgart, Helga Paris und Sabine Vogel. Die Frauenquote unter den Preisträger/innen liegt bei 36 %.

Bewerbungsschluss ist der 10.12.2012, 16:00 Uhr

Info und Bewerbungen in Papierform: HAUS am KLEISTPARK, Grunewaldstraße 6 -7, 10823 Berlin, Tel. 030/902776964

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.