Pro Quote, jetzt als Verein: 30 % Frauen auf Führungspositionen in den Medien

kreative Unternehmerinnen

Mit großem Erfolg warb die „Pro Quote-Kampagne“ für die Steigerung von 2 % auf 30 % Frauen in den Chefetagen der deutschen Medien. Am 05.06.2012 gab der Mainzer Mediendisput mit Dagmar Engel (dw), Elke Schmitter (SPIEGEL), Birgit Wentzien (DLF) und Jakob Augstein (der Freitag) den finalen Anstoß. Nun hat sich der Verein „Pro Quote“ gegründet!

Der „ProQuote Verein“ wurde am Samstag, den 09.06.2012 aus der Taufe gehoben. Im Vorstand sind: Annette Bruhns (SPIEGEL), Sabine Kartte (STERN), Katrin Müller-Walde (ZDF), Judith Scholter (DIE ZEIT), Kathrin Buchner (on3, Bayerischer Rundfunk), Lisa Ortgies (Frau-TV) Dr. Sylvia Nagel, Regisseurin und Producerin, Helene Endres (Manager Magazin) und Dagmar Engel (Deutsche Welle). Der Verein wird eine Datenbank mit führungswilligen Frauen aufbauen und Kampagnen in ganz Deutschland durchführen. Unterstützt die ProQuote mit eurer Mitgliedschaft und eurem Engagement, gestaltet die Erfüllung der Quote in den Medien aktiv mit. Und helft, dass die Quotenregelung durch gleichberechtigte Stellenbesetzung bald ein Konzept der Vergangenheit ist.

Männer nachen Journalismus, Frauen machen Journalismus. Männer und Frauen machen guten Journalismus.

Berlin-Woman bedient die 100, nein die 200 % Quote. Und sie ist mit dabei!

Pro Quote

Antrag auf Mitgliedschaft

Kontakt: kontakt@pro-quote.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.