Berlin-Women: Dionne Warwick

Berlin-Women

Warwick: I never fall in love again, Plattencover

Dionne Warwick (*1940)  ist eine US-amerikanische Sängerin und Fernsehmoderatorin. Sie stammt aus einer großartigen Musikerinnenfamilie, ihre Schwester ist Dee Dee Warwick, ihre Tante Cissy Houston und ihre Cousine Whitney Houston. Der Musiker und Komponist Burt Bacharach entdeckte sie Anfang der 1960er Jahre und schrieb ihr gemeinsam mit dem Texter Hal David zahlreiche Superhits auf den Leib: I never fall in love again, walk on by, do you know the way to San José, anyone who had a heart, I say a little prayer u.a. Dionne wurde zur Pionierin und Ikone des schwarzen Middle of the Road Pop. Bis 1971 blieb sie ihrem kleinen Plattenlabel Scepter treu, dann wechselte sie zu den Warner Records. Nach der Trennung von Bacharach/David landete sie ab 1974 Erfolge mit den Supremes, Isaac Hayes und Barry Manilow. 1980/81 war sie Moderatorin der Fernsehpopshow „Solid Gold“, überwarf sich mit der Co-Moderatorin Tanya Tucker und ersang mit Barry Gibb von den Bee Gees den Hit „Heartbreaker“ (1982), mit Luther Vandross „How many times can we say goodbye“ (1984) und mit Stevie Wonder „The woman in red“ (1984). 1985 ging es mit dem Hit „That´s what friends are for“ beim Benefiz-Konzert „We are the World“ in den Charts noch einmal ganz nach oben. Die daran anschließenden Projekte mit  Sunny Weather Lover, Dieter Bohlen Blue System, Bobby Brown, Coolio und Whitney Houston waren weniger erfolgreich. Trotz Negativschlagzeilen bleibt Warwicks Leistung als Leitbild für die farbige, moderne US-Amerikanerin der 1960er und 70er Jahren bestehen. Heute singt sie im Admiralpalast!

Dionne Warwick, Admiral Palast, Friedrichstraße 101, 10117 Berlin, 22.05.2012, 20:00 Uhr, Tickets ab 43 €

Ein Gedanke zu „Berlin-Women: Dionne Warwick

  1. whoah this blog is great i really like reading your posts. Stay up the great work! You know, a lot of people are searching around for this information, you could aid them greatly.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.