I promise to be a good mother: Jamie Diamond

kreative Unternehmerinnen

Jamie Diamond, Serie: I promise to be a good mother, © Jamie Diamond

Eine Mutter mit einem süßen Baby: im Zugabteil, im blütenweißen Bett, am Seeufer, am Strand… Die Künstlerin Jamie Diamond verspricht zwar in ihrer Fotoserie, eine gute Mutter zu sein, aber irgendetwas stimmt hier nicht!

Es ist die 1. Soloausstellung der US-amerikanischen Künstlerin Jamie Diamond in Deutschland. In den Räumen „contemporary art by appointement“ von AJLART präsentiert sie eine Serie großformatiger hochwertiger Fotos. Darauf inszeniert sie sich mit einem Baby im Arm und in den unterschiedlichsten Szenen. Auf den ersten Blick sind es Szenen inniger Kinderliebe, wie wir sie alltäglich von jungen Müttern vor Augen geführt bekommen. Auf den zweiten Blick erschrecken wir über die Aufenthaltsorte: Sauna, Swimming-Pool, Trampolin, mitten auf der Fahrbahn. Auf den dritten erkennen wir, dass das Baby eine Puppe ist. Die Szenen gerinnen zu Ikonen, Alptraumbildern und Parodien.  In Verarbeitung autobiographischer Erfahrungen zeigt Jamie Diamond die komplexen Widersprüche des „wahren Mutterglücks“ und legt dabei den Finger in so manch eine Wunde.

Jamie Diamond, I promise to be a good mother, contemporary art appointment Berlin, Rudi Dutschke Str. 26, 10969 Berlin, Mo, Sa 14:00-18:00 Uhr, bis 02.06.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.