Relaxen mit Berlin-Woman: Das Tempelhofer Feld, Teil 2

Berlin-Tempelhof/Neukölln

Die Eingänge im Uhrzeigersinn (v. r. oben nach links mittig): 1. Columbiadamm, 2. Oderstraße, 3. Tempelhofer Damm

Drachen fliegen, Familien wandern  und radeln Querbeet, Windsurfer rasen über die ehem. Landebahnen und ein Musiker übt Kontrabass: Das Tempelhofer Feld. Dieses WE berichtet Berlin-Woman über das Eldorado zum Erholung und Relaxen.

2. Das Tempelhofer Feld hat eine bewegte Geschichte. Seit jeher ein Experimentier-Feld ist es aktuell das größte Berliner Parkgelände das man(n) vielfach und kreativ nutzen kann.  Berlin-Woman hat die wichtigsten Infos zusammengestellt. Und schon mal vormerken: Am 20.05.2012 feiert der Park sein 1Jähriges!

Events: Business, Theater, Mode, Design, Sport

Freizeit: Radeln, Scaten, Grillen, Hunde, Flora und Fauna

Führungen: Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Tempelhofer Feldes

Gastronomie: Biergarten, Picknick

Jahresfest: 20.05.2012, Sport, Infos, IGA 2017

Pionierprojekte: Forschung, Kunst, Sport, Garten, Medizin

Tempelhofer Feld, Eingänge: 1. Columbia Damm, 2. Oderstraße, 3. Tempelhofer Damm, Anfahrt: 3. S-Bhf Tempelhof,  U6 Tempelhof oder Paradestraße, 1. U7 Südstern, U8  Hermannplatz, 2. Leinestraße, Boddinstraße, Bus 104 Halt Friedhöfe Columbiadamm, Golßener Straße, täglich 6:00-21:30 Uhr, Eintritt frei

100 % Tempelhofer Feld

Das Tempelhofer Feld, Teil 1: Geschichte und Gegenwart

2 Gedanken zu „Relaxen mit Berlin-Woman: Das Tempelhofer Feld, Teil 2

  1. Liebe Carola,

    Ich bin auch immer wieder erstaunt, was da alles los ist. Das FLugfeld ist so voller Leben geworden, dass schon das Zuschauen Spaß macht.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.