Berlin-Woman sagt: Keine BILD in meinem Briefkasten!

Die BILD-Zeitung (*1952)  ist mit 2,5 Mio verkauften Expl. die auflagenstärkste Zeitung in Deutschland.  Regelmäßig rügt der dtsch. Presserat ihre Verstöße gegen das Persönlichkeitsrecht. Die BILD tangiert das nicht, ihre sensationserpichte Berichterstattung kennt keine gesellschaftliche Ethik und Verantwortung. Zum 60. hat sie sich etwas besonderes ausgedacht:

Im Juni will der Springer-Konzern zum 60. Geburtstag der BILD eine gigantische Werbemaßnahme starten. Jeder der 41 Mio. Haushalte in Deutschland erhält ein Gratis-Exemplar der BILD. Und das ungefragt.  Das Compact-Portal ruft in einer sehr gut organisierten Aktion „Keine BILD in meinem Briefkasten“ zur Verweigerung der Zustellung auf. Die Maßnahme wird den Springer-Konzern nicht nur vor das Problem der unerlaubten Werbezustellung stellen. Mehr dazu und zur Unterschriftenliste bei „Keine BILD in meinem Briefkasten„.

Wer spendet, unterstützt zu 2/3 den Watchblog: Bildblog, der seit 2004 die Verstöße der Yellow Press gegen den Presse-Kodex kenntlich macht!

3 Gedanken zu „Berlin-Woman sagt: Keine BILD in meinem Briefkasten!

  1. This is an informative article on this subject and I really enjoyed the read. My regards and appreciation to the writer of this amazing material.

  2. Pingback: buy xanax online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.