Sonntag auf Berlin-Woman: Labyrinth, Kunstpreis Berlin 2012

Die blaue Stunde

Cristina Iglesias, Foto: Elmundo.es

Labyrinth des Lebens: Traumgärten spielerisch sich zu verirren/ Ersannen wir und liebten ihre Schatten./ Und waren stolz die Fäden zu entwirren, / Die wir erfinderisch verschlungen hatten./ Von andrer Art sind nun die Labyrinthe / Und gleichen Gärten nicht und Heckenwegen,/ Und lächelnd tritt uns nicht im Laubgewinde/ Der Liebste hier und dort der Freund entgegen./ Nur eines ist gemeint./ Hindurch zu finden./ Nur eine Richtung und nur eine Kraft,/ Und um uns her müht eine Schar von Blinden/ in unterweltlich drängendem Bestreben/ Mit Stoß und Schlag und Schrei der Leidenschaft/ sich um den einen Ausweg: Um das Leben. (Marie Luise Kaschnitz)

Heute, den 18.03.2012 wird die spanische Bildhauerin Cristina Iglesias mit dem Großen Kunstpreis der Jubiläumsstiftung 1848/1948 Berlin 2012 ausgezeichnet. Ihre plastischen Gestaltungen sind Labyrinthe aus vielfältigem Material, aus Licht, Schatten und Raumvolumen. Insgesamt gehen die Kunstpreise der Jubiläumsstiftung 1848/1948 an: Abbas Akhavan (Bildende Kunst), Tatiana Bilbao (Baukunst), Christoph Ogiermann (Musik), Monika Rinck (Literatur), Kristof van Boven/Manuel Pelmus (Darstellende Kunst), Astrid Schult/ Sebastian Bäumler (Film- und Medienkunst) und der Will-Grohmann-Preis 2011 an Jan Wawrzyniak

Kunstpreis Berlin 2012. Jubiläumsstiftung 1848/1948, Verleihung: Sonntag, den 18.03.2012, 19:00 Uhr

Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin, Plenarsaal, Eintritt frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.