Berlin-Women: Vita Sackville-West

Berlin-Women

Victoria Mary Sackville-West, The Hon Lady Nicolson, gen. Vita (1892-1962) ist eine britische Schriftstellerin und Gartendesignerin. Sie war das Vorbild für den Roman „Orlando“ von Virginia Woolf. Schon als junges Mädchen schrieb sie Balladen, Novellen und Theaterstücke, insgesamt verfasste sie 50 Bücher. 1913 heiratete die 21Jährige den Diplomaten und Kritiker Harold Nicolson. Sie lebten im Iran und Berlin und führten ein glamouröses Leben. Sackville-West ging teilweise in Männerkleidung aus. Das Ehepaar unterhielt gleichgeschlechtliche Beziehungen, so war Vita mit der Schriftstellerin Violet Trefusis liiert und unterhielt eine jahrelange innige Freundschaft zu Virigina Woolf. Letzte besuchte Sackville-West 1929 in Berlin, was zum Ende ihrer Liebesbeziehung führte. Gewalterfahrungen in der Kindheit schadeten der Künstlerin, sie litt an Depression und Alkoholproblemen: „Und gibt es da nicht etwas Obskures in Dir? In Dir ist etwas, das nicht mitschwingt …“ erkannte die Leidensgenossin Woolf. Sackville-West zog 1930 nach Sissinghurst Castle in Kent und starb im Alter von 70 Jahren an einer Krebserkrankung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.