Rettung des Unternehmerinnen und Gründerinnen-Zentrums UCW in Berlin-Wilmersdorf?

Berlin-Wilmersdorf

Berliner Quotenpyramide, Foto: Blogwiese.de

Die Nachricht kam überraschend. Das Haus, in dem das Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Wilmersdorf-Charlottenburg (UCW) angesiedelt ist, soll verkauft werden. Betroffen sind 52 Unternehmerinnen und 26 Ateliers in der Sigmaringer Str. 1 in Berlin-Wilmersdorf, die in die Offensive gegangen sind. Aktuell wurde in der Bezirksverordneten-versammlung ein Teilerfolg erzielt:

Seit 2005 befindet sich das UCW im ehemaligen Gesundheitsamt in der Wilmersdorfer Sigmariner Straße 1. Rund 80 Unternehmerinnen aus dem Bereich: Kunst, Therapie, Versicherung und Recht sowie ein Café haben sich dort angesiedelt. Das Haus in Bezirksbesitz wird treuhänderisch verwaltet. Um seine Haushaltslöcher zu stopfen, will der Bezirk die Immobilie mit frisch sanierter Fassade nun verkaufen. Das würde das AUS für eines der erfolgreichsten unternehmerischen und kulturellen Frauennetzwerke in Berlin bedeuten. Das UCW forderte die Bezirksverordnetenversammlung vorgestern, den 08.03.2012 auf, die Finanzierung des Standortes unverzüglich zu klären und das Zentrum auf Dauer zu erhalten. Ein Teilerfolg ist erzielt: Der Verkauf wird aufgeschoben, und die BVV wird am 30.06.2012 Bericht erstatten.

UCW

Sigmariner Blogspot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.