Sonntag auf Berlin-Woman: eine extrasolare Liebe mit der zeitlosen Omega-Uhr

Die blaue Stunde

Am Sonntag gibt´s hier auf Berlin-Woman immer etwas Besinnliches: Texte, Gedichte, Träumereien.  Denn jede/r sollte sich mal eine blaue Stunde leisten. Die 4teilige Erzählung „Cora und der Hormonforscher unserer Autorin Cora Fritz mit Bildern von Matthias Taube ist letzten Sonntag zuende gegangen. Heute geht es um eine extrasolare Liebe und eine zeitlose Omega-Damenuhr:

Omega Constellation Quadra

Sie kam von einem extrasolaren Planeten um den Stern „Ypsilon Andromedae„, er von der Erde. Sie faszinierte ihn: Ihre Emotionen spiegelten sich in den Farben der Augen, der Haare, der Haut, der Finger- und Fußnägel … Die Andromiden kannten keine Heuchelei! Sie sollte die Erde friedlich erkunden, er war ihr Guide. Zwei Wochen lang bereisten sie den blauen Planeten. Er zeigte ihr die Meere, die Urwälder, die Wüsten, die Megastädte. „Wieso zerstört ihr die Erde, die ihr liebt und braucht“? fragte sie zitronengelb. Er feilte an Erklärungen: die Wirtschaft, die Politik, die Zivilisation, die Evolution. Und vergaß sich in ihrem verliebten Farbenspiel von Lila, Pink, Türkis und Frühlingsgrün. Es war verrückt: ihre Liebe hatte buchstäblich „keine Zukunft“. Ein Jahr auf Ypsilon Andromedae entsprach 20.000 Erdenjahren. Sie hatten nur die Gegenwart. Aber am Tag ihrer Rückreise nahm er ihre dunkelolivfarbene Hand und band ihr eine kleine, schwarz-silberne Omega-Damenuhr ums Gelenk: „damit du meine Zeit nicht vergißt“. „Für eine zeitlose Liebe!“ antwortete sie in den Farben des Sonnenuntergangs und stieg schnell in den Raumgleiter.

Uhrenstore, Damenuhren alle Preisklassen

Uhrenstore

4 Gedanken zu „Sonntag auf Berlin-Woman: eine extrasolare Liebe mit der zeitlosen Omega-Uhr

  1. Hallo Johann, vielen Dank. Es hat großen Spaß gemacht, die Geschichte zu schreiben. Und was dich betrifft: Das passiert ganz von selbst. Lass dich einfach von der Andromidin finden!

  2. … eine schöne extrasolare Liebesgeschichte … manchmal bleibt die Zeit aber auch stehen … vielleicht haben sie ja doch noch ’ne Chance …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.