Berlin-Women: Die Queen

World-Women

Queen Elisabeth II. (* 1926) feierte am Montag ihr diamantenes Dienstjubiläum. 50 Jahre dieselbe Stelle, dieselbe Welle. Wer kann das heute noch von sich behaupten? Also, das muss gefeiert werden:

Elisabeth II. stammt aus dem Hause Windsor und ist seit 1952 „Herrscherin“ über: das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, Antigua, Barbuda, Australien, Bahamas, Barbados, Belize, Grenada, Jamaika, Kanada, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Salomonen, St. Kitts, Nevis, St. Lucia, St. Vincent, die Grenadinen, Tuvalu, die Anglikanischen Kirche und Fidei Defensor.  Im Zweiten Weltkrieg ließ sie sich zur Automechanikerin und Kraftfahrerin ausbilden, außerdem leistete sie Heimatshilfsdienst im Auxiliary Territorial Service. Was kann man(n) besseres zuhause haben, sagte sich Lieutenant Sir Philip Mountbatten und ehelichte die patente LKW-Fahrerin 1947. Reisen, durch die ganze Welt folgten, und das nicht nur im 30Tonner-Diesel. Die Queen hat sich dem Wohl ihres Volkes verpflichtet. Deshalb darf sie auch jährlich 7,9 Mio Pfund verpulvern und über ein Vermögen von 450 Mio. US-$ verfügen.  Im Jahr ist sie auf ca. 450 Parties und Empfänge eingeladen, für Vollpension ist also auch gesorgt.  Und ihre Aufgaben: ein bißchen Frieden hier und da, aber vor allem ungelegene Eheschließungen verhindern und ungeliebte Schwiegertöchter ärgern.  Damit kann Frau locker ein halbes Jahrhundert füllen, ohne geköpft zu werden. Nicht wahr Bettina?

Ein Gedanke zu „Berlin-Women: Die Queen&8220;

  1. This is my first time I have visited your websites. I found a lot of interesting information in your site. From the tons of comments on your posts, I guess I am not the only one! keep up the great work.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.