Berlin-Women: Nelly Diener

World-Women

Immer wieder schauen wir über Berlins Tellerrand. Denn da gibt es Frauen, die nicht nur in der Hauptstadt, sondern weltweit für Neuerungen stehen.

Nelly Diener (1912-1934) war die erste Flugbegleiterin der Welt. Sie wurde Anfang 1934 von der Schweizer Fluggesellschaft Swissair engagiert. Das erwies sich als sehr erfolgreiche Service- und Marketingmaßnahme. Der attraktive, blonde „Engel der LüfteNelly begleitete die Fluggäste und bot ihnen Tee, Kaffee, Sandwiches und Früchte an. Wie heutzutage in den Billigfliegern war die Verpflegung damals nicht im Flugpreis inbegriffen. Nellys Aufgaben gingen weit darüber hinaus. So betreute sie Fluggäste mit Flugangst, spielte mit ihnen Karten, sang Lieder, jodelte, ja strickte mit ihnen. Anfangs gab es noch keine Uniform. Nelly Diener trug eine weiße Schürze, oder wie auf dem Foto das sexy Outfit eines Piloten mit Fliegerjacke, -hose und –mütze.  Sie begleitete 79 Flüge. Am 27.07.1934 kam sie bei dem Absturz der Curtiss AT-32 Condor auf der Flugstrecke Zürich-Berlin mit 11 weiteren Personen ums Leben. Im amtlichen Unfallbericht wird sie als „Stewardess“ bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.