Berlin-Women: Das Frauen Computer Zentrum

Berlin-Women

Das FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (* 1984)  ist eine innovative gemeinnützige Einrichtung, die IT-Fortbildungen und individuelle Lern- und Beratungsangebote für Frauen mit unterschiedlichsten Hintergründen, Lebenssituationen und beruflichen Zielen anbietet. Es gibt berufsbezogene IT-(Schnittstellen-) Qualifizierungen und Medienkompetenz-Trainings. Damit erschließt das FCZB zukunftsrelevante Berufsfelder, zu denen aktuell die Social Media gehören. Eine starke weibliche Beteiligung an den Neuen Medien, insbes. ihre Anfangszeit, hat Tradition: Auch die Frühzeit der Fotografie und des Films hat viele, viele kreative Unternehmerinnen und Künstlerinnen zu verzeichnen. 

Berlin-Woman ist heute im FCZB und bestreitet eine Lehreinheit in der aktuellen Fortbildung „Social Media- und Content-Managerin“. Von dort aus werden wir uns heute noch mal bei euch melden. Bis später!

Und das ist die Initiativbewerbung des Superteams der Fortbildung CSMM auf Berlin-Woman: Wir sind sehr interessiert an den Neuen Medien und den Social Media und werden gerade zur Social Media Managerin ausgebildet. Ab dem 01.04.2012 – kein Aprilscherz! – sind wir auf dem Markt. Wir beherrschen HTML5, CSS3, Java Script, diverse CMS, Online PR, Web 2.0, Vektorgraphik, Podcast, Social Media-Konzepte und -Strategien. Suchmaschinen-Optimierung (SEO, SEM) und die alleinerziehende Logistik sind für uns auch kein Problem! Inhaltlich kommen wir aus ganz unterschiedlichen Bereichen: Text und Lektorat, BWL, Film- und Kulturmanagement, Naturheilkunde, Philosophie und Theater, Dolmetschen und Übersetzen, Kultur- und Bildungswissenschaften, Bibliothekswissenschaften, PR, Musikredaktion, Modedesign, Sport und Sportwissenschaften, Literaturwissenschaften und LebensArt. Man kann uns einzeln oder als Gruppe buchen. Anfragen bitte direkt an FCZB, Stichwort: CSMM.

Social Media-& Content-Managerin, Fortbildung

FCZB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.