Coole Künstler, heiße Bauten: Graft im „Haus am Waldsee“ in Berlin-Zehlendorf

Berlin-Zehlendorf

"Berlin-Woman in Ambiguity. Grafting multiple readings", Foto: B-W

Wer bei Google „Graft“ eingibt, stößt auf Transplantationsbilder. Wie wahr, denn das World-Architektenteam „Graft“ fügt tatsächlich zusammen, kombiniert und vereint Materialien und Formen, die unvereinbar scheinen.

Die „Fantastischen 5*“ von „Graft“: Lars Krückeberg, Gregor Hoheisel, Christoph Körner, Wolfram Putz und Thomas Willemeit geben der zeitgenössischen Gestaltung, dem Design und der Architektur, wesentliche Impulse. Aktuell stellt das international bekannte Kreativ-Team im Haus am Waldsee aus.  „Graft„, das sich mit seiner „Rettungsarchitektur“ nach der Tornado-Katastrophe in New Orleans und der „Art-Cloud“ als Berliner Kunsthalle ins öffentliche Gedächtnis eingeschrieben hat, begeistert Berlin-Woman mit seiner verspielten, freien, ja, selbstvergessenen Entwurfspraxis.  Hier erzählt man(n) eine gute Story, fühlt der Schönheit auf den Zahn und offeriert Strategien des Vergessens: So wird eine Bar zur Skulptur, eine Küche zur Installation, ein Museum zur Landschaft, ein Haus zum Raumschiff, eine Landschaft zur Bühne, eine Siedlung zur Galaxie. Das ist nicht einfach nur Gestaltung, das ist Verwandlung, Verzauberung und Magie! Wer in den Genuss dieser befreienden Lebensart kommen möchte, sollte unbedingt die Ausstellung von „Graft“ im Haus am Waldsee besuchen. Gütesiegel: Graft sind true „Berlin WoMen“!

Heute! Künstlergespräch mit den Graft-Architekten, Mittwoch 30.11.2011 um 19:30 Uhr im Haus am Waldsee

GRAFT Architects – Distinct Ambiguity, Haus am Waldsee, internationale Gegenwartskunst in Berlin, Argentinische Allee 30, 14163 Berlin, Di-So 11:00-18:00 Uhr, 7/5 €, bis 12.02.2012

Video auf „Art in Berlin“

Graft

* Beim Künstlergespräch wurde geklärt, dass es die „Fantastischen 3“: Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit sind. Die 3 steht für „Magie“, und das passt ja noch viel besser!

Ein Gedanke zu „Coole Künstler, heiße Bauten: Graft im „Haus am Waldsee“ in Berlin-Zehlendorf

  1. Ich war gestern beim Künstlergespräch, das mir sehr gut gefallen hat. Die Graft-Jungs sind Romantiker, so wie Berlin-Woman auch. Bei der Vorstellung wurde noch mal gesagt, dass die drei: Lars Krückeberg, Thomas Willemeit und Wolfram Putz der Kern von Graft sind. Es sind also die „fantastischen 3“, was mir noch besser gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.