Juliane Daldrop, Blicke zum Hof, Zeichnungen 2007-2009, 2010–2011, Saalbau Berlin-Neukölln

Medienpartnerschaft

Heute, Freitag, den 21.10.2011 um 19:00 Uhr, seid ihr herzlich zur Vernissage von Juliane Daldrop „Blicke zum Hof“ in der Galerie im Saalbau, Berlin-Neukölln eingeladen:

Juliane Daldrop (*1959) ist Zeichnerin, der Bleistift ist ihr Medium, ihre Motive sind Stadtbilder aus Berlin. Die Künstlerin dokumentiert das, was sie umgibt. Sie schafft Veduten ihres unmittelbaren Lebens- und Arbeitsraums im Kreativbezirk Berlin-Neukölln. Geschult am Kamerablick ihres Atelierpartners, einem Stadtfotografen, hat sie eine ganz eigene Wahrnehmung entwickelt. So sind ihre Arbeiten, die sich in Format, Perspektive und Duktus zunehmend verselbständigt haben, mehr als Dokumente. Der feine Strich und die sensibel-nervöse Formgestaltung von Fassaden, Hausansichten, Aus- und Einblicken in die Neuköllner Wohnarchitektur halten einen starken Transformationsprozess fest. Viele Häuser in Neukölln werden derzeit umgebaut oder abgerissen. Die steigenden Mieten vertreiben die Künstlerin und andere Kreative aus ihrem langbewohnten und heißgeliebten Neukölln. In kürzester Zeit wird es dort, wo Juliane Daldrop ihre elektrifizierten Bleistiftstriche gesetzt hat, Lofts und Büroräume für eine andere Klientel geben. Die Künstlerin hat nun ein neues Domizil in Moabit bezogen, wo sie bereits auf einer anderen Entdeckungstour ist. Berlin hat eine neue Stadtchronistin!

Und Berlin-Woman wird heute Abend bei ihr sein.  See you there!

Juliane Daldrop, Blicke zum Hof, Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Straße 141, 12040 Berlin, Di-So: 10-20 Uhr, 22.10.-20.11.2011. Vernissage am 21.10.2011, 19:00 Uhr. Zur Eröffnung spielt Anna von Gehren Stücke von Billie Holiday auf dem Klavier. Am 05.11.2011: „Nacht und Nebel“, 18:00 u. 20:00 Uhr: Billie Holiday -Konzert mit Jazznick: Michael Schulze (Piano) und Miriam Rave (Gesang).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.