38. Berlin Marathon 2012: Girls can run!

kreative Unternehmerinnen

Aus aktuellem Anlass unterbrechen wir diese Woche die montägliche Serie „Künstlerinnen an die Macht„: 1896 wurde der Marathon olympische Disziplin. Frauen mussten bis 1984 warten und noch noch immer gibt es Sonderreglungen: Ab 2012 will die IAAF Weltrekorde von Frauen in gemischten Rennen nur noch als Weltbestzeiten anerkennen. Beim 38. Berlin- Marathon 2012 gestern, dem 25.09., siegte Patrick Makau mit 2:03:38 Stunden über die Lauf-Legende Haile Gebrselassie. Insgesamt nahmen rund 41.000 Läufer/innen aus 125 Nationen teil. Das sind die Siege der Frauen:

Es war ihr erster Marathon, den die Kenianerin und Halbmarathon-Weltmeisterin Florence Kiplagat mit 2:19:44 Stunden auch gleich gewann. Gefolgt von Irina Mikitenko aus Gelnhausen und der Weltrekordlerin Paula Radcliffe. „Ich habe an mich selbst geglaubt, aber nicht mit dem Sieg gerechnet. Aber ich habe gespürt, dass ich diesmal ins Ziel komme“, kommentierte Kiplagat glücklich. Auch die zweifache Mutter Radcliffe lief eine fantastische Zeit und qualifizierte sich damit für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London. Und die deutsche Rekordhalterin Mikitenko kann sich ebenfalls auf die Olympischen Spiele freuen. Hier noch einmal die Platzierungen der Frauen: 1. Florence Kiplagat (Kenia) 2:19:44 Std. 2. Irina Mikitenko (Gelnhausen) 2:22:18 Std. 3. Paula Radcliffe (Großbritannien) 2:23:46 Std. 4. Atsede Habtamu (Äthiopien) 2:24:25 Std. 5. Tatjana Petrowa (Russland) 2:25:01 Std. 6. Anna Incerti (Italien) 2:25:32 Std. 7. Rosaria Console (Italien) 2:26:10 Std. 8. Valeria Straneo (Italien) 2:26:33 Std. 9. Eri Okubo (Japan) 2:28:49 Std. 10. Miranda Boonstra (Niederlande) 2:29:23 Std. 21. Silke Optekamp (Kassel) 2:37:17 Std.

Berlin-Woman stellt fest: Auch Sportlerinnen sind kreative Unternehmerinnen. Für ihren nachhaltigen Erfolg müssen sie ständig innerlich und äußerlich in Bewegung bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.