Berlin-Women: Eddy Beuth (aus dem Hörbuch „die Frau im Dunkeln“)

Berlin-Women

Die Chansonsängerin und Autorin Evelin Förster bittet hier auf Berlin-Woman um Unterstützung für ihr Buch „Die Frau im Dunkeln“ in Form von Subskription und Sponsoring (siehe den Aufruf vom 17.09). In diesem Rahmen stellt sie uns 3 ausgesuchte Protagonistinnen und Berlin-Women aus dem gleichnamigen Hörbuch vor, das ihrem Buchprojekt vorausging:

Eddy Beuth (geb. Marie Arnheim) war eine Textautorin, Schriftstellerin, Drehbuchautorin. Sie begann bereits als Backfisch zu dichten. Durch einen glücklichen Umstand traf sie auf Rudolf Nelson, der erste Komponist, der ihre Texte vertonte. Zu dieser Zeit steckte das Chanson in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Andere Komponisten wie Ludwig Friedmann, Martin Knopf, Siegwart Ehrlich oder auch Erich Ziegler setzten Noten unter die Texte von Eddy Beuth. Aufgrund der derzeitigen Rechercheergebnisse kann eine intensive Schaffensphase für die Zeit von ca. 1900 bis 1922 benannt werden. Die Laufbahn von Eddy Beuth als Textautorin begann 1904, als sie für das Kabarett „Roland von Berlin“, das Rudolf Nelson leitete, Chansontexte schrieb. Es schlossen sich ab 1905 eine ständige Mitarbeit im Berliner „Chat noir“ an und 1907 textete sie für das Wiener Kabarett „Die Hölle“ u. a. das Lachchanson „Nach dem Balle“. Das Lachchanson war zur damaligen Zeit Mode, und die Autorin markierte die Stellen im Text, an denen gelacht werden soll. 1920 wurde an der Komischen Oper in Berlin die Operette „Die Frau im Dunkeln“ inszeniert. Für die Musik zeichnete der Komponist Siegfried Schulz verantwortlich, die Texte schrieben Erich Urban und Eddy Beuth. Während der expressionistischen Phase des Stummfilms arbeitete Eddy Beuth auch als Drehbuchautorin: 1917 „Klein Doortje“, 1918 „Durch Leid zum Licht“, 1922 „Die Küsse der Ira Toscari“. Erstmals können die Lebensdaten sowie weitere biografische Details von Eddy Beuth im Buch „Die Frau im Dunkeln“ genannt werden.

Fortsetzung folgt!

Subskriptions- und Sponsoringaufruf waren erfolgreich: „Die Frau im Dunkeln“ ist im Februar 2013 erschienen

Evelin Förster

Hörbuch Die Frau im Dunkeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.