Bagl afFAIRs 2011: Künstler/innen mit Eigeninitiative

Berlin-Mitte

Elszbieta della Rovere, Kartenspiel, Foto: EdR

BAGL – „Berlin Artists Going Live“ ist eine Künstlervereinigung, die sich am zeitgenössischen Kunstgeschehen beteiligt.  Es gibt kein Programm, keine Regeln und keine Qualitätskriterien. Die Betrachter/innen sollen selbst entscheiden. Und das können sie ganz aktuell und noch bis morgen, den 11.09. auf der „Bagl afFAIRs 2011“ tun:

Im Rahmen des Berliner Kunstherbstes 2011 findet derzeit vom 07.-11.09.2011 das „Bagl afFAIRs“ statt.  Im temporär angemieteten Showroom in Berlin-Mitte präsentieren rund 50 Künstler/innen auf 1.000 qm ihre Malerei, Fotografie, Skulpturen, Digital Art, Film, Musik und ihre künstlerischen Produkte. Eine faire Kostenteilung ermöglicht Miete, Ausstellungsgestaltung,  Katalog und Werbung für alle Beteiligten. Die Veranstalterin ist die Gemeinnützige European Artists Going Live (EAGL) Unternehmergesellschaft. Es gibt einen begleitenden Ausstellungskatalog, einen Audioguide, ein Rahmenprogramm mit Musik und Lesungen sowie eine Besucher/innen-Aktion. Außerdem sind die Künstler/innen vor Ort und freuen sich über einen lebendigen Austausch.

Watchlist: (Gruppe Les Montmartrois de Berlin) Elszbieta della Rovere, Medizinerin und Künstlerin. Ihre Werke sind Objekte, die Motive der Alltags- und Zeichenkultur, der Mythen- und Märchenwelt kombinieren. Die minutiöse Ornamentik und die köstliche Farbigkeit machen ihre Bilder zu wertvollen Schätzen.

In Kürze wird Berlin-Woman die Bagl-Frontfrauen: Jennifer Spruß und Anja Schneider vorstellen.

Bagl afFAIRs 2011, Spandauer Str. 2, 10178 Berlin, Kunstausstellung, Bistro: Restaurant Max R und Probastor 3:16 GbR, 11:00-21:00 Uhr, 2/4  €, bis 11.09.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.