Sonntag auf Berlin-Woman: „Anton und ich – Die andere Frau“. Teil 1

Die blaue Stunde

Kathrin Schrader 2011, Foto: Andrea Vollmer

Die folgende Erzählung von Kathrin Schrader ist 2007 im Magazin der Berliner Zeitung erschienen. An 8 Sonntagen wird es nun auch hier auf Berlin-Woman um Liebe, Betrug, Flucht aus dem eigenen Leben und Veränderung gehen. Die Berliner Journalistin Kathrin Schrader schreibt für verschiedene Magazine Reportagen, Porträts und Erzählungen. Sie hat auch einen Blog.

1: Das Wochenende verbringe ich allein. Anton ist in Japan. Er ist viel unterwegs. Damit er schneller hier und dort ist, hat er eine zweite Wohnung in der Schweiz gemietet.
Das Alleinsein macht mir nichts aus. Ich mag es auch, bei ihm in der Schweiz zu sein, zwischen den Orten zu leben, unterwegs zu sein. Ich bin glücklich, Antons Stimme jeden Abend am Telefon zu hören.
Einmal fragte er, wie oft ich an ihn denke. „Immer“, sagte ich. Anton glaubte mir nicht. „Ich kann das“, sagte ich. „An dich denken und dabei alle möglichen anderen Dinge tun. Ich trage dich unter der Haut.“
An diesem Sonntagnachmittag gehe ich in eine Fotogalerie. Vor einem Bild, auf dem Jim Jarmusch zwischen zwei Palmwedeln hindurch blickt, spricht mich ein schlanker, älterer Herr mit kurzen, grauen Haaren an. „Haben Sie Lust, morgen nach London zu fliegen?“
Seine Augen tasten verlegen meine Reaktion ab. Er hat eine Weile überlegt, ob er mich ansprechen sollte.
„Und dann?“, frage ich.
„Sie bleiben bis Freitag, schauen sich die Stadt an, genießen die Zeit. Es ist alles gebucht, alles bezahlt.“
„Mit Ihnen?“

Fortsetzung folgt…

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7

Teil 8

Kathrin Schrader

Ein Gedanke zu „Sonntag auf Berlin-Woman: „Anton und ich – Die andere Frau“. Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.