Corinne Wasmuht: Versammlung der Zeichen I in den Berliner KunstWerken

Berlin-Mitte

In der 6. Folge der Serie KW 69 wird derzeit die Ausstellung „Versammlung der Zeichen I“ mit 11 Beteiligten gezeigt. Kuratiert sind die Präsentationen im Vorderhaus des KW Institute for Contemporary Art jeweils von einer/m Kunstschaffenden. Dieses Mal ist es die Malerin Corinne Wasmuth (*1964):

In den zwei kleinen Räumen der KW 69 verteilen sich die Werkgruppen von
Hanna-Mari Blencke, Anna Boghiguian, Spartacus Chetwynd, Habima Fuchs, Markus Gutmann, Margarethe Held, Chris Hipkiss, Kalin Lindena, Wolfgang Lugmair, Peter Pommerer und Agatha Wojciechowski (60 % Frauenquote). Science Fiction, antike und zeitgenössische Mythen, Strukturen innerer Traumwelten, surreale Raummodelle und punkige Gesellschaftskritik sind die Themen ihrer Malerei, Collagen, Objekte und Skulpturen. Der rote Faden der Ausstellung ist der Ansatz der preisgekrönten und international bekannten Künstlerin Corinne Wasmuth. Ihr geht es um völlig neue Raumdimensionen durch ganz unterschiedliche, ineinandergewobene Bildmotive, Fotocollagen, fantastische Farben und verrückte kristalline Formen.

KW Institute for Contemporary Art, Auguststr. 69, 10117 Berlin, Di – So 12:00–19:00 Uhr, Do 12:00–21:00 Uhr, regulärer Eintritt zu den KW 6/4 €, bis 11.09.2011. Die nächste Ausstellung in den KW69 findet vom 22.09-23.10.2011 unter der Leitung der Künstlerin Kalin Lindena statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.