Information auf Berlin-Woman: Fête de la Musique, heute 21.06.2011

Karolina Jakubowski: Heute ist der längste Tag und die kürzeste Nacht im Jahr. Mit dem 21. Juni 1982 wurde eine neue Geschichte geschrieben: Der damalige französische Kulturminister Jack Lang initiierte die erste „Fête de la Musique“ in Paris.

Inzwischen beteiligen sich 340 Städte weltweit, davon 60 in Europa, und allein in Deutschland feiern 20 deutsche Städte und Gemeinden mit.
Die „Fête de la Musique“ kennt keine Aufteilung der Genres, keine Trennung zwischen Amateur und Profi, keinen Unterschied zwischen Klassik und Straßenmusik. Der Eintritt ist frei, dank der Musiker/innen, die alle auf ihr Honorar verzichten. Finanziert wird die Berliner „Fête de la Musique“ vom Kultursenat und der Stiftung Klassenlotterie. Dieses Jahr bieten ca. 750 Musikformationen auf 78 Open-Air-Bühnen und 25 Indoor-Bühnen ein Programm, dessen Spektrum von Weltmusik, Jazz über Pop, Rock, Ska bis Chanson und Klassik reicht.

Das Programm beginnt um 16:00 Uhr, das Nachtprogramm startet um 22:00 Uhr.

Fête de la Musique

2 Gedanken zu „Information auf Berlin-Woman: Fête de la Musique, heute 21.06.2011

  1. Hallo Karolina, danke dir für den Blogbeitrag! Berlin-Woman war mit dem Fahrrad unterwegs und hat sich von der Musik vor den Cafés und Läden treiben lassen. Das war wunderschön, und die Stadt war wie verzaubert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.