Traumquoten: Das Arbeitsstipendium Bildende Kunst des Berliner Senats 2011

Berliner Quotenpyramide, Foto: Blogwiese.de

Das Arbeitsstipendium Bildende Kunst  des Berliner Senats ist für 2011 vergeben worden. Unter den 213 Bewerbungen wurden 15 Künstler/innen ausgewählt, darunter 7 XXs:

Ob es an der quotenmäßig traumhaften Besetzung der Jury für das Arbeitsstipendium Bildende Kunst des Berliner Senats lag, in dem Kathrin Becker, Ariane Beyn, Christiane Meixner mit Matthias von Viereck  und Amir Fattal saßen? Jedenfalls haben wir bei der diesjährigen Stipendien-Vergabe fast die 50-Prozent-Hürde erreicht. Das mit jeweils 12.000 € dotierte Stipendium geht an:

Nevin Aladag, Eva Bertram, Marcelo de Carvalho Lima, Hella Gerlach, Sung-Uk Brad Hwang, Andreas Koch, Stephan Köhler, Hajnal Németh, Judy Ross, Ines Schaber, Franz Stauffenberg, Fiete Stolte, Benedikt Terwiel, Wawrzyniec Tokarski und Suse Weber.

Das Arbeitsstipendium Bildende Kunst würdigt die bisherige künstlerische Leistung und gibt die Möglichkeit, ein zeitlich begrenztes Projekt zu realisieren. Für Anfang 2012 ist eine Gruppenausstellung in der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst e.V. (NGBK) geplant.

Berlin-Woman freut sich über die starke XX-Präsenz und gratuliert herzlich!

Arbeitsstipendium Bildende Kunst des Berliner Senats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.