Berlin-Women: Seraphina Lenz

Plakat zur "Werkstatt für Veränderung"

Bevor Seraphina Lenz (*1963) ein Studium am der Kunstakademie Münster absolvierte und Meisterschülerin von Reiner Ruthenbeck wurde, machte sie in Paris eine Ausbildung zur Modellistin. Seit 1994 ist sie freischaffende Künstlerin in Berlin. Sie erhielt das Stipendium des Landesverbands Westfalen Lippe (1995), das Stipendium im Künstlerdorf Schöppingen (1996), das Arbeitsstipendium des Berliner Kultursenats (1997) und das Arbeitsstipendium der NRW-Stiftung Kunst und Kultur (2000). Die Künstlerin stellt im In- und Ausland aus. Seraphina Lenz hat sich auf partizipatorische Kunstprojekte spezialisiert. 2002 gewann sie den Wettbewerb für ein Gestaltungskonzept des Carl Weder-Park in Berlin-Neubritz. Ihr außergewöhnliches Projekt wird zur Zeit in der Neuköllner „Galerie im Körnerpark“ vorgestellt. Berlin-Woman hat sich die Ausstellung angesehen. Bericht folgt.

Ein Gedanke zu „Berlin-Women: Seraphina Lenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.