Berlin-Women: Jutta Allmendinger

Jutta Allmendinger (* 1956) ist Soziologin und Präsidentin des Berliner Wissenschaftszentrums für Sozialforschung (WZB). Sie studierte in München und den USA, promovierte an der Harvard Universität und war am Berliner Max-Planck-Institut und der Harvard Business School tätig. Danach folgten eine Soziologieprofessur an der Universität München und dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Seit 2007 steht Jutta Allmendinger dem WZB vor und bekleidet eine Professur für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der HU Berlin. In ihrer Forschung verknüpft sie Gender- und Arbeitsmarktfragen. Am 7. März, dem Auftakt zum Internationalen XX-Tag, verleiht ihr Harald Wolf, der Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen, den Berliner XX-Preis.  Ein Bericht über die Geschichte des Internationalen XX-Tags folgt morgen, an seinem 100. Geburtstag.

Verleihung des Berliner Frauenpreises, Großer Saal des Roten Rathaus, Berlin-Mitte, 07.03.2011, 19:00 Uhr.

Woche der Wissenschaftlerinnen auf „Wissen to go“

100 Jahre Internationaler XX-Tag

4 Gedanken zu „Berlin-Women: Jutta Allmendinger

  1. Es war eine interessante Preisverleihung. Wie im Faltblatt zu lesen war ist der Preis mit 2.500 € dotiert, darum ist es umso erstaunlicher, dass in einer Anmerkung zu lesen ist: “ In den Jahren 1989, 1990, 1996 und 1997 konnte aus haushaltstechnischen Gründen kein Frauenpreis vergeben werden.“
    Mir hat am besten die LAUDATIO von Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Theodor RIETSCHEL gefallen und die musikalischen Einschübe von Dr. Gerlinde KEMPENDORFF(voc) und Kim EUSTICE (piano) mit Liedern von Kreisler und Holländer.

  2. Ich freue mich, dass passend zum 100. Internationalen Frauentag und zur gegenwärtigen Diskussion für und wider einer XX-Quote in den Führungsetagen der deutschen Unternehmen gerade Frau Prof. Jutta Allmendinger ausgezeichnet wird. Alle Berlin-Women werden sich darüber freuen! Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.