Fräulein Ingeborg und Billy Wilder im Kino Babylon-Mitte

Berlin-Mitte

Bild: moviepilot.de
Bild: moviepilot.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unvergesslich, wie sie im knallengen gepunkteten Kleid zu den Klängen des „Säbeltanzes“ und vor den Augen der russischen Handelsdelegation auf dem Tisch tanzt … und damit den sowjetischen Coca-Cola-Vertrag „hieb- und stichfest“ macht. Lilo Pulver in ihrer Glanzrolle als Sekretärin „Fräulein Ingeborg“ des Coca-Cola-Direktors von West-Berlin Mc Namara im Film-Evergreen „1,2 und 3“ von Billy Wilder (1961).  Dieser Streifen und sämtliche andere Filme des legendären Regisseurs (1906-202) werden ab dem 14. Januar in einer Retrospektive im Kino Babylon-Mitte gezeigt. Frau kann sich auf:  Manche mögen´s heiß, Sabrina, Irma La Douce,  Sunset Boulevard, Reporter des Satans, eine auswärtige Affaire, das Appartement, Zeugin der Anklage, das verflixte 7. Jahr  und vieles andere freuen.  Denn Wilder,  der seinen Schaffenshöhepunkt in den 1950er und 60er Jahren hatte,  widmete sich Themen, die bis heute nichts an Relevanz verloren haben. Der Rollenkampf zwischen XX und XY,  der Holocaust, das Nachkriegsdeutschland und -Amerika,  Demokratie und Kommunismus und nicht zu vergessen: sämtliche Eigenarten der menschlichen Natur. Wilder hatte ein Patentrezept: Mit seinem Humor fand er auch auf die schwierigsten Lebensfragen eine Antwort. Das macht ihn zu einem der besten Regisseure der Welt, wenn nicht zu dem besten, wie Berlin-Woman findet!

Du sollst nicht langweilen Retrospektive von Billy Wilder im Babylon-Mitte , 14.01.-06.02.2011, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178  Berlin, UBahn: Rosa-Luxemburg-Platz, SBahn: Alexanderplatz, Bus: 100, 200, 340, 348  Stop: Alexanderplatz. Kino Karten/Kasse/Informationen: 030 – 24 25 969 (ab 17.00 Uhr).



Ein Gedanke zu „Fräulein Ingeborg und Billy Wilder im Kino Babylon-Mitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.