„Abend über Potsdam“ von Lotte Laserstein, Ankauf der Nationalgalerie SMPK

Berlin-Tiergarten

Lotte Laserstein, Abend über Potsdam, 19303 XXs und 2 XYs um einen gedeckten Tisch. Es sind die Freund/innen, der Mann und das Modell der Malerin Lotte Laserstein. Die Gesellschaft trägt die Mode der 1920er Jahre, Röcke, die das Knie umspielen, weite Anzugshosen, lässiges Sacko. Jede/r einzelne ist in Gedanken versunken. Als wäre es ein Vorgriff, denn drei Jahre später – 1933 – sollten die Freunde durch die nationalsozialistische Herrschaft auseinandergerissen werden. Das großformatige Gemälde „Abend über Potsdam“ gilt heute als Hauptwerk der neusachlichen Malerin. In Deutschland wurde es im Rahmen der großen Künstlerinnenschau „Profession ohne Tradition“ 1992 entdeckt und auf der Laserstein-Retrospektive 2003 ausgestellt.  Als es vor kurzem im Londoner Auktionshaus Sotheby´s für 500.000 Euro angeboten wurde, erreichten die Ernst von Siemens-Kunststiftung, die Stiftung Deutsche Klassenlotterie, die Kulturstiftung der Länder und das Bundeskulturministerium den Ankauf. Nun wird es in der Neuen Nationalgalerie als Meisterwerk der modernen Kunst gefeiert. Freude, dass es wieder eine XX in die höchste Kunstriege geschafft hat, und noch dazu eine Berlin-Woman!

Moderne Zeiten 1900-1945, Neue Nationalgalerie, Potsdamer Straße 50, 10785 Berlin, bis 3.10.2011, 8/4 Euro, Di-So: 10/11:00-18:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.