Me and the Cameron Method VIII, Klodia Wise über die Kreativitätsmethode von Julia Cameron

Julia Cameron hat vor mehr als 20 Jahren eine Kreativmethode entwickelt und den Bestseller „Der Weg des Künstlers“ geschrieben. Unsere Mitbloggerin Klodia Wise beschäftigt sich intensiv mit dem Cameron-Ansatz und wird hier einmal in der Woche und insgesamt 12 Mal berichten. Teil 8, auf dem Weg sein:

Gehen, Foto: Klodia Wise

Wir sollen alles aufschreiben, unsere Wünsche, unsere Träume, einfach alles. Hauptsache, ergreifen was in unseren Köpfen vorgeht. Ich nehme diese Methode so ernst, dass ich manchmal lieber allein bleibe, anstatt dem « Gelaber » meiner Freundin zu zuhören. Komisch, das hat doch früher so viel Spass gemacht, oder? Ich weiss nicht, jetzt möchte ich es nicht mehr, sie bringt mich nur durcheinander und außerdem kamm sie nicht richtig zuhören…Ich bin auf meinem Weg und lasse mich nicht mehr verwirren. Am Anfang des Seminars wurde uns geraten, nicht von der Methode zu reden. Jetzt nach acht Wochen, habe ich von mir aus keine Lust mehr davon zu erzählen. Ich will sie allein erleben, und lasse mich nicht vom Weg abbringen.

Eine schöne und konsequente Woche wünscht euch eure Klodia Wise

Wer ebenfalls auf dem Weg ist und noch mehr über das Geheimnis der Kreativität erfahren möchte, kann hier einen „Kommentar“ hinterlassen.  Das Feld rechts unterhalb des Artikels anklicken, ins Textfeld schreiben und absenden. Berlin-Woman informiert euch gerne ausführlich.

Ein Gedanke zu „Me and the Cameron Method VIII, Klodia Wise über die Kreativitätsmethode von Julia Cameron

  1. Dazu ein Zitat von Franz Kafka: „Wege entstehen dadurch,
    dass man sie geht.“
    Ein tolles neues Jahr mit vielen interessanten Wegen, liebe Klodia wünscht Dir Sabine alias La Peperonata

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.