Me and the Cameron-Method VI, Klodia Wise über die Kreativitätsmethode von Julia Cameron

Julia Cameron hat vor mehr als 20 Jahren eine Kreativmethode entwickelt und den Bestseller „Der Weg des Künstlers“ geschrieben. Unsere Mitbloggerin Klodia Wise beschäftigt sich intensiv mit dem Cameron-Ansatz und wird nun einmal in der Woche und insgesamt 12 Mal berichten. Teil 6, Geld:

Collage, Ausschnitt, Klodia Wise

In dieser Sitzung haben wir das Thema: Geld. Oups! Das mögen wir alle nicht, aber es gehört eben auch zur Methode von Julia Cameron. Ich brauche den anderen nicht verraten, wie ich mein Geld genau ausgebe. Aber ich soll alle meine Ausgaben für mich notieren. Oh nein, ich hasse Buchhaltung! Um Buchhaltung geht es hier aber gar nicht. Vielmehr soll ich kapieren dass ich mir was leisten kann … Ja tatsächlich, wenn ich mir meine Wirtschaftslage so ganz genau ansehe, kann ich mir manches leisten, wenn ich auf anderes verzichte. Ich mache meinen Plan allein, ich warte nicht darauf, dass es jemand anderer für mich macht. À propos andere, wer passt eigentlich zu mir? Wer hat dieselben Werte, dieselben Interessen, wer gehört zu meiner Clique?

Viel Spaß diese Woche und gönnt euch was … Eure Klodia Wise

Ein Gedanke zu „Me and the Cameron-Method VI, Klodia Wise über die Kreativitätsmethode von Julia Cameron

  1. Ja, ja das liebe Geld … wir waren ja neulich auf der SLOW-Book-Night und da gab es auch ein interessantes Buch zum Thema Geld von Franziska zu Reventlow: „Ach, das liebe Geld. Roman, meinen Gläubigern zugeeignet“. Aus der Reihe ‚blue notes‘ der edition ebersbach. Vielleicht noch ein Weihnachtsgeschenktipp!!! 😉 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.