Berlin-Woman stillt ihren Wissensdurst – und hunger

In der letzten Woche hat sich unsere neugierige Korrespondentin La Peperonata mit der Gerüchtegöttin La Fama im Museum für Kommunikation getroffen. In dieser Woche war sie wieder im Martin-Gropius-Bau, um unseren und ihren Wissenshunger zu stillen. Dort können Wissenschaftslaien und -profis noch bis zum 9. Januar 2011 das WeltWissen bestaunen und in sich aufsaugen.
Wissen in Büchern

Bei ihrem zweiten Besuch in dieser Ausstellung taucht La Peperonata ganz in die Wissenswege ein. In den zehn Räumen werden anhand von Beispielen Methoden und wissenschaftliche Arbeitsweisen dargestellt. Über Objekte, Hörspiele, Filmausschnitte und Rauminszenierungen erfahren wir mehr zu Themen wie Experimentieren, Visualisieren, Streiten, Kooperieren, Reisen und Interpretieren in der Wissenschaft. La Peperonata verweilt im Raum Streiten. Hier fließt Energie. Die in rot gehaltenen Zitate und Anmerkungen an den Wänden zu Wissenschaftstreitigkeiten ziehen die Aufmerksamkeit sofort auf sich, wie zum Beispiel die Geschichte über die Medizinerin und Berlin-Woman Rahel Hirsch, die bereits 1907 nachgewiesen hat, dass größere feste Körper durch die Schleimhaut des Dünndarms gelangen und als Fremdkörper ausgeschieden werden können. Damals erhielt sie auf ihren Vortrag den folgenden Kommentar von ihren XY- Kollegen in der Charitè: „ Der ist wohl die Puderquaste in den Nachttopf gefallen!“ Erst 1957 wurde sie durch einen XY rehabilitiert. In der Ausstellung erfahren wir auch, dass sich 1908 die ersten XXs nach harten Kämpfen an den Berliner Universitäten immatrikulieren konnten.

La Peperonata hat ihren Wissensdurst wieder ein bisschen gestillt, bleibt weiter neugierig in Berlin unterwegs und arbeitet wissensinspiriert weiter an ihrem Projekt. Auf Berlin-Woman mehr dazu in einer Woche.

Ausstellung WeltWissen und Veranstaltungen

Ein Gedanke zu „Berlin-Woman stillt ihren Wissensdurst – und hunger

  1. da kriegt man richtig Hunger! Danke liebe Peperonata. Das Wissen ist ja dein Fachgebiet, von dem wir hier auf Berlin-Woman echt profitieren. Berlin-Woman freut sich schon auf deine Überraschung kommende Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.