Berlin-Women: Helena Mikas

Berlin-Charlottenburg

Helena Mikas, Foto: Berlin-Woman

„Darf ich Sie um einen Gefallen bitten“, fragt eine sympatische XX vor Tschibo, wo sich Berlin-Woman nach einem ganz wichtigen Termin bei einem Kaffee erholt. „Können Sie ein Foto von mir und allen diesen Dingen machen?“ Helena hat soeben ihre Tasche, die sie vor ein paar Tagen verlor, wiederbekommen. Sie breitet sie um sich und ist überglücklich. „Ja, gerne. Und können Sie auch ein Foto von mir machen? Ich hatte gerade ein ent-scheidendes Meeting“, antwortet Berlin-Woman. Die beiden XXs knipsen sich gegenseitig, trinken den Kaffee gemeinsam und kommen ins Gespräch: Helena ist Britin, lebt seit vielen Jahren in Berlin, arbeitet als Sprachenlehrerin und ist … leidenschaftliche Bloggerin. Sie berichtet über ihre Erlebnisse in Berlin. Kunst, Kultur und Politik sind die Themen ihres englischsprachigen Blogs. „Life is wonderful. Don´t look back“, lautet ihr kluger Rat. Helena, you´re my angel. Thank´s a lot and see you again.

Helena Mikas in Berlin

2 Gedanken zu „Berlin-Women: Helena Mikas

  1. Liebe Helena, dear Helena, das war Schicksal, dass ich dich getroffen habe. It was my fate, meeting you in such an important moment. Du bist meine Schicksalgöttin, my godess of fate. Berlin-Woman

  2. schicksal, fate , kismet. Wer kann das sagen .. ..Tatsache ist, dass wir haben ein positive kontakt gemacht .. zwei XX s, eine Deutsche , eine Britische. Solche Erlebnisse sind etwas besonderes ….. Magical Moments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.