Berlin-Woman trifft die Gerüchtegöttin Fama im Berliner Museum für Kommunikation

Berlin-Mitte

Unsere Korrespondentin La Peperonata hat schon so manches Gerücht über andere, aber auch über sich selbst gehört. Als Kommunikationsfachfrau war sie deswegen ganz gespannt auf die neue Sonderausstellung im Museum für Kommunikation zum Thema.

 

„Schon gehört…?“ scheint auch die Göttin Fama am Eingang zur Sonderausstellung zum Thema GERÜCHTE in der 3. Etage im Museum für Kommunikation zu fragen. In den zwei miteinander verbundenen Räumen kann sich der neugierige Besucher über alten und modernen Klatsch und Tratsch, über Urban Legends, Vorurteile, Gerüchteopfer oder Mythen und Legenden informieren, mit ihnen spielen, in sie eintauchen oder einfach hören, was aus dem Flüsterwald dazu bis an sein Ohr dringt. Irgendjemand hat doch immer gerade etwas Interessantes gehört, ob es der Wahrheit entspricht oder nicht, wer weiß das schon immer? Oder wir können uns am PC als Rumor Fighter testen lassen. Zu der multimedial angelegten Ausstellung des Museums für Kommunikation Bern gibt es auch ein spannendes Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops für Schulklassen.

La Peperonata fragt sich gerade, als sie durch die Ausstellung schlendert, ob sie vielleicht auch eine Urban Legend ist, wie die Spinne in der Yucca-Palme. Ihre Geschichten sind auf jeden Fall sehr urban mit Berlin verbunden. Mehr Gerüchte, aber auch Wahrheiten zu La Peperonata in einer Woche an dieser Stelle. A presto!

Museum für Kommunikation, Leipzigerstr. 16, 10117 Berlin
Eintritt: ermäßigt 1.50 €, normal 3.00 €,
Öffnungszeiten: Mo geschlossen, Di 09:00-20:00, Mi-Fr 09:00-17:00, Sa-So 10:00-18:00
Laufzeit: 01.10.2010 bis 27.02.2011
Infos zum Rahmenprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.