Berlin-Women: Rahel Varnhagen

Rahel Levin (1771-1833) ist jüdischer Abstammung und Berlinerin. Man kennt sie als eine der ersten Salondamen. Nach einigen weniger glücklichen Beziehungen heiratete sie den  14 Jahre jüngeren Diplomaten Karl August Varnhagen von Ense. Rahel konvertierte zum Christentum und versammelte die Berliner Prominenz um sich. Bei ihr diskutierten Künstler, Adelige, Wissenschaftler und Politiker zunächst bei Tee und Schmalzbroten, im zweiten Salon nach 1819 in der Berliner Mauerstraße dann bei opulenteren Mahlzeiten. Rahel, die über eine große Redegwandheit und Bildung verfügte, war die geborene Salonière. Noch heute kann man sich einiges von ihr abgucken, will man einen Salon ins Leben rufen. Grundsätze und Tipps für einen erfolgreichen Salon gibt Berlin-Woman ganz bald, ist sie doch selbst eine begeisterte Salonlöwin.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.