Berlin Woman entdeckt das WeltWissen – eine Ausstellung im Martin-Gropius-Bau

Bärlin im Wissensfieber 2010

Heute ist La Peperonata-Tag. Unsere nimmermüde und kommunikative Berlin-Korrespondentin wird uns über alles XX-Wissenswerte und -Genüßliche in der Hauptstadt informieren. Soeben hat sie im Martin-Gropius-Bau ein Wissens-Universum entdeckt. Hier nun Teil 1 ihrer Expedition:

Es ist einfach bombastisch, was hier im Lichthof des Martin-Gropius-Baus zu sehen ist: Bis unter die große Glaskuppel erstrecken sich auf über 500 Quadratmetern Fläche 104 Fächer mit Tieren, Pflanzen, Skulpturen, Büchern, Steinen und Mikroskopen. Die Installation von Mark Dion veranschaulicht das immense Spektrum des wissenschaftlichen Schaffens.

Die Ausstellung „WeltWissen. 300 Jahre Wissenschaften in Berlin“ gehört zu den Höhepunkten im Berliner Wissenschaftsjahr. Berlin-Woman hat bei ihrem ersten Besuch nur einen kleinen Teil des Weltwissens für sich erschließen können. Sie wird die Ausstellung und ihre Veranstaltungen in den nächsten Wochen bis zu ihrem Ende am 9. Januar 2011 mehrmals besuchen und berichten.

Es werden über 60 Veranstaltungen im Begleitprogramm angeboten.

Und speziell für Kinder und Schüler gibt es interessante Veranstaltungen, die mit der Schulklasse oder auch mit der Familie besucht werden können.

Informationen zu Themen und zur Anmeldung hier.

Es wird eine spannende Entdeckungsreise werden. Demnächst mehr.

4 Gedanken zu „Berlin Woman entdeckt das WeltWissen – eine Ausstellung im Martin-Gropius-Bau

  1. ciao in die ägäis, der wissensbär ist wunderbar, der erinnert mich an den Hustinettenbär aus meiner Kindheit! Grüße aus dem Zug irgendwo im Sauerland sendet La peperonata

  2. Liebe La Peperonata, danke für dein Engagement. Die technischen Probleme mit dem Bild ließen sich nicht beheben. Dein Einverständnis voraussetzend habe ich hier im fernen Hellas einfach einen Berliner Bären als Ersatz angeheuert. Ich hoffe, du bist damit einverstanden. Liebe Grüße an dich und alle Bärlinerinnen von der Bärlin-Woman

  3. Liebe Berlin-Woman im fernen Hellas,

    da bin ich doch sehr dafür unsere Berliner Wissenschaftlerinnen auf die virtuelle Bühne von Berlin-Woman zu holen. Vorhang auf dazu!

    Übrigens, ich habe jetzt das Foto zum Text zweimal verkleinert, Version 2 müßte jetzt passen!
    Schau mal in die Mediathek.

    Bis bald im heimatlichen Berlin,
    La Peperonata

  4. Liebe Peperonata, vielen Dank für den spannenden Beitrag. Ich war auch schon in der Ausstellung, hab die XX-Wissenschaftler gezählt und habe insgesamt nur die Hälfte der ganzen Schau geschafft. Ja, es gibt sie: gestandene Forscherinnen und Wissenschaftlerinnen! Die Berlinerinnen dieser Spezies werden wir hier mal vorstellen, was meinst du?

    Dein Artikel ist bisher ohne Bild, denn es gab ein paar technische Probleme. Falls du nachschaust: Das Bild sollte die Größe von 800×800 nicht überschreiten und oben anstehen. Liebe Grüße an euch alle aus dem warmen und regnerischen Hellas von

    Berlin-Woman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.