Berlin-Women: Claudia Rannow

Berlin – Prenzlauer Berg

moshi moshi – ich werde Dir etwas erzählen … von Kukident und Rotkohl

Vorhang auf! Foto: Claudia Rannow

Das kennen viele, wir gehen in den Supermarkt, holen uns einen Einkaufswagen, stecken die Münze ein, ziehen ihn aus seiner Verankerung und los geht’s … uups… da liegt ja noch ein Zettel drin … da steht was drauf … es ist der Einkaufszettel des Vorgängers oder der Vorgängerin. So ging es auch der Erzähl-Künstlerin Claudia Rannow und sie machte daraus das Ausstellungsprojekt “Kukident und Rotkohl”.

Die studierte Bühnenbildnerin und Konzeptkünstlerin arbeitet mit dem Erzählen in Bildern. Ihre konzeptionellen Bildergeschichten auf postkartengroßen Holztafeln spielen in Wien und Berlin. Die Ausschnitte aus Alltagssituationen kann man im Showroom Moshi in Berlin-Prenzlauer-Berg anschauen, anfassen, umhängen, sich Geschichten erzählen lassen, selber Geschichten zu den Bildern erfinden, sich an Orte, Situationen, Menschen erinnern, raten, assoziieren und immer wieder Neues entdecken. Der Kommunikation und den Assoziationsketten sind keine Grenzen gesetzt. Samtags steht moshi moshi auch auf dem Kollwitzmarkt.

2 Gedanken zu „Berlin-Women: Claudia Rannow

  1. Im Sommer ist es bestimmt erfrischend, auf dem Markt Geschichten zu hören und zu erzählen. Aber jetzt, im Herbst, ist ein Laden viel gemütlicher. Wann gehen wir mal zu moshi-moshi?

  2. … eine kleine Änderung: moshi moshi ist leider seit Anfang Oktober nicht mehr auf dem Kollwitzmarkt zu finden. Aber der Laden in der Marienburgerstr. ist auch im nahenden Winter wesentlich angenehmer. Und dort im Showfenster des Kaufraums gibt es auch immer mal etwas Neues zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.