Frühling in Berlin, Restaurantschiff van Loon

Foto: Berlin-Woman

Jetzt dürfte auch der größte Skeptiker überzeugt sein: Es ist Frühling in Berlin. Endlich wieder spazieren gehen, ohne auf eisigen Gehwegen auszurutschen oder durch Matsch zu waten. Die Grüntöne sind niemals schöner: hell, transparent, ein bisschen Gelb und Rosa ist mit drin.

Die bewundern wir bei unserer Mittagspause am Kreuzberger Landwehrkanal. Wir gehen den Urbanhafen entlang, über die Admiralsbrücke, sagen Hallo zur netten Zeitungsfrau, dann kommt das Krankenhaus und rechts davon ist auch schon unsere Location: das Restaurant- und Caféschiff van Loon. Seit 21 Jahren residiert es auf dem Kanal. Ursprünglich ein Groninger Wohnboot, wurde es mit viel Eigenleistung umgebaut und nach Berlin verschifft, wo sich die Betreiber eine erfolgreiche Existenz aufbauen konnten. Der Name stammt von dem Ingenieur, der das Modell für den Schiffstyp: Tjalk, entworfen hat.

Auf Deck bieten zünftige Bänke und Stühle viel Platz, innen sorgt der originelle Holzausbau für eine urige Stimmung. Hier lässt es sich auch im Winter bestens aushalten, wenn im Holzofen ein anheimelndes Feuer brennt. Der Außentresen wird je nach Bedarf geöffnet. Auf der van Loon gibts Frühstück und eine wechselnde Tages- und Abendkarte mit Fischgerichten, Deftigem, wie Weißwürstchen mit Pellkartoffeln und hausgebackenem Kuchen. Man könnte hier Stunden verbringen und über den Kanal schauen. Mit Sicherheit würde man dann die Blätter wachsen sehen. Das Publikum setzt sich aus Touristen und Berlinern zusammen, die auch von anderen Bezirken aus der van Loon einen Besuch abstatten. Dafür sind die Preise noch recht moderat. Die Besitzerin und ihre Kompagnons sind wunschlos glücklich. Das wäre Berlin-Woman auch, wenn die Mittagspause nicht schon zu Ende wäre.

Restaurantschiff van Loon im Urbanhafen, Carl-Herz-Ufer, 1969 Berlin. Besitzerin: Angelika Sahner und Kompagnons

Ein Gedanke zu „Frühling in Berlin, Restaurantschiff van Loon

  1. war gerade auf der Page von Berlin-Woman. suuuper Eindruck…. Die scheint ja eine Marktlücke zu schließen. HUT AB !!! Den Link habe ich gespeichert auf meinem Laptop. Ich schaue immer wieder rein, denn für mich ist das Enstpannung darin zu stöbern ;-)).
    Ich wünsche Berlin-Woman alles Liebe und Schöne ;-))) liebe Grüße von Iran aus Hamburg ;)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.