NIA Tanzen in Berlin

Wer nicht in Clubs und Diskos tanzen gehen möchte, hat eine prima Alternative. NIA: Neuromuscular Integrative Action, eine Tanzrichtung aus Amerika. Sie setzt sich aus Yoga-, Kampfsport- und Fitness-Elementen zusammen. Man tanzt barfuß und nach der Choreographie der Lehrerin. Es geht nicht darum, die Schritte nach oder richtig zu machen, es geht darum, sich frei in der Bewegung zu entfalten. Man tanzt nach „inneren Bildern“. Ganz natürlich lockern sich die Muskeln, alle Gelenke (13 Stück!) werden bewegt und der Kreislauf kommt mächtig in Schwung. Es gibt Power- und Ruhephasen, der Kopf wird frei, und ungelogen, NIA macht glücklich. Auch ist die Musik toll, sie ist extra für NIA eingespielt und ausgesucht. Wie der Tanz besteht sie aus verschiedenen Elementen. Manchmal klingt sie wie House, dann gibt es brasilianische Anklänge und dann wieder romantisch ruhige Sequenzen. Wer möchte, kann sich mit sexy Tanzklamotten aufmöbeln oder in schlichten Leggings mitmachen. Es gibt keine Kleiderordnung, wie es überhaupt kein Dogma gibt. So vielfältig der Tanz ist, so vielfältig sind die NIA-Tänzerinnen: Beamtinnen, Künstlerinnen, Promis und Taxifahrerinnen, eben Berlin-Women kommen hierher. Unserer NIA-Lehrerin Yvonne Siekiera gelingt es, uns jede Woche aufs Neue ins NIA-Universum zu entführen. Danke Dir Yvonne, Du machst das großartig. NIA-Classes gibt es an verschiedenen Orten, u.a. im Tanzstudio Seefeldt, Torstraße 129, 10119 Berlin, Tel.: +49 (0) 30 – 280 42 285. www.yvonnia.com

3 Gedanken zu „NIA Tanzen in Berlin

  1. Diese Seite hat mir sehr gut gefallen.Da ich einmal im Jahr Berlin besuche, finde ich die Informationen sehr hilfreich. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.