Berlinale – 66. Internationale Filmfestspiele Berlin 11.-21.02.2016

Berlinale. 66. Internationale Filmfestspiele Berlin

Berlinale 2016 auf Berlin-WomanEs ist wieder so weit. Morgen, den 11.02.2016 starten die 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin, die Berlinale. Über 400 Filme entführen in die Welt der aktuellen Kinoproduktion. Es gibt eine Jury mit 3 tollen Frauen aus der Filmbranche. Der Goldene Ehrenbär geht an Michael Ballhaus. Ben Barenholtz, Tim Robbins und Marlies Kirchner werden mit der Berlinale Kamera geehrt. Mit drei Sondervorführungen wird an die kürzlich verstorbenen Künstler David Bowie, Alan Rickman und Ettore Scola erinnert. Berlinale – 66. Internationale Filmfestspiele Berlin 11.-21.02.2016 weiterlesen

Berlin-Women: Paula Modersohn-Becker

Paula Modersohn-Becker, Selbstportrait, 1906, Öltempera/Pappe, 62.2 × 48.2 cm, Sammlung Ludwig Roselius, Bremen. Bild: de.wikipedia.org
Paula Modersohn-Becker, Selbstportrait, Öltempera/Pappe, 62.2 × 48.2 cm, 1906, Sammlung Ludwig Roselius, Bremen. Bild: de.wikipedia.org

Berlin-Women

Sie hatte nur 14 Jahre Zeit. Paula Modersohn-Becker (08.02.1876-20.11.1907) ist neben Käthe Kollwitz DIE deutsche Malerin und Zeichnerin. Sie hinterließ 750 Bilder, 1.000 Zeichnungen und 13 Radierungen im Stil des Fauvismus und Expressionismus. Es brauchte lange, bis die Kunstgeschichte ihre avantgardistische Kraft anerkannte. Hier erfahrt ihr mehr aus ihrem spannenden und spannungsreichen Künstlerinnenleben: Berlin-Women: Paula Modersohn-Becker weiterlesen

Alba Berlin gegen MHP Riesen Ludwigsburg – Berlin-WoMan in der Mercedes-Benz-Arena

genießen mit Berlin-WoMan

https://shop.albaberlin.de/
https://shop.albaberlin.de/

 

Unsere Mitbloggerin Sabine Schneiderlein hat Karten für’s Alba-Bundesligaspiel bei radioeins gewonnen und Berlin-Woman am Samstag, 06.02.2016 eingeladen. Ein Anlass, in die Welt des Basketballspiels einzutauchen. Ach ne, eintauchen tut man hier nicht. Es wird gegoalt und ´nen Korb gegeben. Die Sportreportage von Berlin-Woman persönlich, enjoy! Alba Berlin gegen MHP Riesen Ludwigsburg – Berlin-WoMan in der Mercedes-Benz-Arena weiterlesen

Verpeilt! 8 Künstler.innen ergründen das Thema: Verpeilung. 05.02.-04.03.2016. Teil 2 mit Bildstrecke

Verpeilt. 8 Künstler.innen ergründen das Thema: Verpeilung

Ndb_peilung
Ndb_peilung

„Oh dieser verdammt Idiot … nicht mal erzählen kann er ordentlich … Ich wünschte mir so sehr, so sehr, daß Sie oder jemand sonst das zeichneten … Wissen Sie, vor diesem Bilde müßte man sich alles vorstellen können, was vorhergegangen war, alles alles“, schrieb Fjodor M. Dostojewski in seinem Bestseller „DER IDIOT“ von 1868. Der Protagonist Fürst Lew Myschkin leidet unter Epilepsie und sieht die Welt anders. Matthias Taube, der sich in seinen Grafiken wider das technische Sehen auf D. beruft, gehört zu den 8 Künstler.innen der Gruppenschau „verpeilt“. Die Ausstellung ist seit gestern, 05.02.2016 im Projektraum „Komet Nr. 29d“ in Berlin-Friedrichshain zu sehen. Peilt uns an, wir freuen uns auf euch!

Verpeilt! 8 Künstler.innen ergründen das Thema: Verpeilung. 05.02.-04.03.2016. Teil 2 mit Bildstrecke weiterlesen

Verpeilt! 8 Künstler.innen ergründen das Thema: Verpeilung. Vernissage heute, 05.02.2016. Teil 1 mit Bildstrecke

Verpeilt. 8 Künstler.innen ergründen das Thema: Verpeilung

 

Ndb_peilung
Ndb_peilung

„Oh dieser verdammt Idiot … nicht mal erzählen kann er ordentlich … Ich wünschte mir so sehr, so sehr, daß Sie oder jemand sonst das zeichneten … Wissen Sie, vor diesem Bilde müßte man sich alles vorstellen können, was vorhergegangen war, alles alles“, schrieb Fjodor M. Dostojewski in seinem Bestseller „DER IDIOT“ von 1868. Der Protagonist Fürst Lew Myschkin leidet unter Epilepsie und sieht die Welt anders. Matthias Taube, der sich in seinen Grafiken wider das technische Sehen auf D. beruft, gehört zu den 8 Künstler.innen der Gruppenschau „verpeilt“. Eröffnung ist heute abend, 05.02.2016 im Projektraum „Komet Nr. 29d“ in Berlin-Friedrichshain. Peilt uns an, wir freuen uns drauf! Verpeilt! 8 Künstler.innen ergründen das Thema: Verpeilung. Vernissage heute, 05.02.2016. Teil 1 mit Bildstrecke weiterlesen

Edith-Ruß-Haus: Stipendien für Medienkunst, Bewerbungen bis 29.02.2016

kreative Unternehmer.innen

Bild: www.artistsinlabs.ch
Bild: www.artistsinlabs.ch

Medienkünstler.innen! Aktuell vergibt das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst 3 Stipendien in Höhe von jeweils 10.000 €. Damit fördert die Stiftung Niedersachsen ein breites Spektrum der Medienkunst, von Videokunst über netzbasierte Projekte bis hin zu Klang – und audiovisuellen Installationen. Bewerbungsschluss ist der 29.02.2016.  Edith-Ruß-Haus: Stipendien für Medienkunst, Bewerbungen bis 29.02.2016 weiterlesen

Kino mit Sabeene: FAMILYBUSINESS – Altwerden im 21. Jahrhundert

Kino mit Sabeene

Family Business auf Berlin-Woman

 

Unsere Expertin für Film und Literatur, Sabeene, war wieder im Kino. Sie hat das FSK am Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg, ihre Lieblings-Filmbühne, besucht und sich den Film „FAMILYBUSINESS“ angeschaut:

Beschrieben wird der Film als Doku über eine polnische Pflegekraft. Und das ist es auch. Ich sah die sehr behutsame und intensive Begleitung einer „Pflegebeziehung“ vom Beginn bis zu ihrem Abbruch.

Kino mit Sabeene: FAMILYBUSINESS – Altwerden im 21. Jahrhundert weiterlesen